Claudia Rudek – dto.

von Pynchon am 8. März 2011

in Musik!

Post image for Claudia Rudek – dto.

Claudia Rudek ist eine Singer-Songwriterin aus Deutschland, die englischsprachigen Folk-Pop spielt und sich damit in eine nicht gerade überschaubare Riege von talentierten Sängerinnen einreiht, die – mit einer Akustik-Gitarre bewaffnet – den intimeren, der Glamour-Popwelt entrückten Momenten nachspürt.

Auf ihrem gleichnamigen Debütalbum verlässt sich Rudek jedoch nicht nur auf ihr feines Gitarrenspiel, sondern wird bei Bedarf auch von Bass, E-Gitarre, Schlagzeug, Akkordeon und Banjo unterstützt. Dabei kommt ein Sound heraus, dem man anmerkt, dass viel Sorgfalt auf die Kompositionen verwandt wurde. Die Stücke sind melodisch, persönlich und eingängig, ohne das Folkpop-Genre in irgendeiner Form revolutionieren zu wollen. Das wäre für ein Debüt sicher auch zuviel verlangt, auch wenn es in der harmonischen, wohlklingenden Zusammenstellung an Songs, über die man wirklich nichts schlechtes sagen kann, ein wenig an den unverwechselbaren Momenten fehlt, die langfristig hängen bleiben könnten.

„Skleton Brain“, in dem das Tempo plötzlich eine Spur angezogen wird und die E-Gitarre zum Einsatz kommt, ist für mich der beste Song auf einem respektablen Debütalbum.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: