Calling Linus

von Sterereo am 8. Januar 2008

in Neues

Ein geschickter Schachzug, dieses zweite Album von unserem hochgeschätzeten Altmeister Calling Linus. Kein Schäfermatt, kein Schnellschuss, darauf fallen schließlich nur Anfänger herein, mehr ein brangefährlicher Springer. Zug um Zug geht die Strategie auf, bis das Pferd den König bedroht. Wenig später: Schachmatt. „To Ride A Headless Horse“ gewinnt.

Wenig kopflos, dafür mit viel Herz und Verstand zeigt unser Paderborner Lieblingsmastermind, dass eigentständiger Sound sich weiterentwickeln, immer wieder unglaubliche Hymnen und nervenzerreißende Songs hervorbringen kann.

Jetzt Lust auf eine Partie? Klicken und lauschen:

„To Ride A Headless Horse“ >>

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Calling Linus

von Sterereo am 20. März 2006

in Bands

Post image for Calling Linus

Linus ist niemand geringeres als Christian Swoboda, Sänger der leider dahingeschiedenen Rich Man in the Sky. Für sein Soloprojekt „Everything Was Fine But Then … Monday“ hat er allerdings komplett auf fremde Hilfe verzichtet, so kristallisiert sich eine eigene Handschrift heraus, die sich in eingängigen Beats und überzeugenden Texten manifestiert. Besonders herausragend ist die träge Halbballade „This Is The End Of Everything“, die in den Hörproben zu finden ist. Außerdem gab der Gute auch schon sein erstes Konzert in der Paderborner Wunderbar. Der Bericht dazu ist ebenfalls vorhanden.

Share Button

{ 1 Kommentar… read it below or add one }

1 RockinBen Juli 26, 2007 um 09:06 Uhr

Unser hififi-Artist Calling Linus hat einen neuen Song auf seiner MySpace-Seite. „We can save a life for two“ wird zunÃ?¤chst von Gitarre und ruhigem Gesang eingeleitet, ist aber, wie sich dann schnell herausstellt, ein vielschichtiger Indie-Song. Will hier nicht zuviel verraten. Ist jedenfalls toll und auf dem [URL=http://www.myspace.com/soundofshiver]MySpace-Account[/URL] als Download zu finden.

Previous post:

Next post: