Big Johnny Jewel – Welcome To City Beautiful Marianna

von Benjamin am 20. September 2008

in Musik!

Post image for Big Johnny Jewel – Welcome To City Beautiful Marianna

Big Johnny Jewel ist ein Singer-/Songwirter aus Marianna, einem Städtchen irgendwo in den US of A. Er hat mehrere Jahre bei den Glimmering Nobodies gespielt, einer Band, die ausschließlich Audiotapes aufgenommen hat und von daher auch nie berühmt werden konnte, denen aber das Solodebüt von Big Johnny Jewel gewidmet ist. Musikalisch wird das nie langweilig und jedes Stück zeigt andere Referenzen. Der Gesamteindruck des Albums ist trotzdem überraschen homogen.

Das Album beginnt mit einem Country-Folk-Gospel-Song namens „(Won’t you) Feel my Love“ und sehr organisch-erdverbunden. Die nächsten beiden Songs erinnern an Edwyn Collins, der seine Popsongs ja auch immer knapp an der Radiotauglichkeit vorbei geschrieben hat. „Way past 21“ erinnert mit den tiefen Gitarrentönen an Mark Lanegans Soloalben bzw. durch die Unterstützung einer Frauenstimme auch an die Sachen, die er mit Isobel Campbell aufgenommen hat. Der Song schwankt zwischen Monotonie und einer gespannten düsteren Atmosphäre.

„No other Place to hide“ klingt dann irgendwie nach 60er Folk mit leicht elektrisch-verzerrten Gitarren und einem Klavier im Hintergrund. Wie bei vielen anderen Songs, wird man hier an Bekanntes erinnert, aber man kommt nicht direkt drauf. Definitiv ein Highlight. Cake sollte man bei „The Receptionist“ als Referenz nennen. Irgendwie kann man sich auch Bob Dylans Stimme dazu vorstellen.

Ein bisschen Gospel, ein bisschen Folk, ein bisschen Country, 60er Beat und Soul, ein bisschen Blues, viele akustische Gitarren, zwischendurch auch mal melancholisch. Ein richtiger Singer-/Songwriter eben, der mehr Instrumente kennt als seine Gitarre. Ein spannendes Debüt!

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: