Beatallica – Sgt. Hetfield’s Motorbreath Pub Band

von Sterereo am 7. August 2007

in Musik!

Post image for Beatallica – Sgt. Hetfield’s Motorbreath Pub Band

Wer hätte es gedacht? Metallica haben doch Humor, wenn es um ihr geistiges Eigentum geht. Bei diesem Satz werden zwar alternde Napster-Fans den Download-Client schütteln, aber sehen wir der Wahrheit ins Copyright: Ohne Lars Ulrich kein Beatallica Album. Denn SonyBMG (halten die meisten Beatles-Song-Rechte) zuckte schon bei Anblick der kommerzfreien Gratis-Mp3s auf der Bandpage mit den Anwaltsheerscharen. Aber Entwarnung: Dank Unterstützung aus dem Heavy-Metal Olymp gibt’s sogar erstmals ein Album des Bandhybrids zu erwerben – ganz legal im Plattenregal.

Sgt. Hetfield’s Motorbreath pub band, we hope you will enjoy the show – so müsste eine Show im Metal-Kabarett eingeläutet werden. Denn in so einem fiktien Etablissement gehört die satirische Charme-Attacke der Spaßvögel ohne Selbstlaute im Künstlernamen, die selbst vor den musikalischen Institutionen der Beatles und Metallica nicht halt macht. Jaymz Lennfield, Grg Hammetson, Kliff McBurtney und Ringo Larz sammeln sämtliches Gemüse aus den Gärten beider Bands und jagen es durch den Entsafter. Das Rezept: allerfeinste Beatles-Melodien, vermischen sich mit dem groben Brocken der Metal-Lyrics. Das ganze wird auf Heavy-Gitarren serviert und markant mit Hetfields persiflierten Gejauchze gewürzt. Was dabei heraus kommt klingt so, wie es sich liest. Songs wie „Sandman“ sind ein gewaltiger Heavy-Klon von „Taxman“ und „Enter Sandman“ – mit Spaßgarantie. Ein Erfolgsrezept? Auf alle Fälle für die Lachmuskeln, die sich wie von selbst zusammenziehen, Gesetz dem Fall, dass der Katalog beider Starbands bekannt ist – was auf den Großteil der Erdbevölkerung zutreffen sollte.

Wer also neben den obligatorischen Beatles und Metallica-Scheiben auch so etwas wie einen J.B.O.-Silberling in seiner Schatulle versteckt, der kommt um Beatallicas Sammelsorium nicht herum. Für alle anderen wird es eher eine Myspace-Randnotiz bleiben – aber eine besonders spaßige.

Share Button

{ 1 Kommentar… read it below or add one }

1 Hififi August 9, 2007 um 20:23 Uhr

Ach, das ist so herrlich bekloppt. Ich mag ja so etwas für gewöhnlich nicht besonders, aber wenn man mal Metallica-Ultra war und für die Beatles gilt das selbstverständlich immer noch, dann muss man das einfach irgendwie lustig finden. Und es ist wirklich gut gemacht.

Previous post:

Next post: