Absynthe Minded – dto.

von Benjamin am 15. November 2010

in Musik!

Post image for Absynthe Minded – dto.

Eine Quintett aus Belgien mischt die Stile. Meistens bleibt es relaxed und es klingt jazzig ohne das Prädikat Indie-Pop zu verlieren. Absynthe Minded wollen mit ihrem gleichnamigen Album auch außerhalb ihrer Heimat bekannt werden. Die Zusammenstellung aus neuen Songs und alten Hits jedenfalls klingt so als bestünde eine realistische Chance darauf.

Manchmal muss ich – auch auf Grund des etwas nöligen und gelangweilten Gesangs – an Karate denken, Karate mit Klavier. Aber eigentlich sind die Songs sehr unterschiedlich instrumentiert und angelegt. Streicher, Bläser und Akkordeon finden sich ebenso wie die normalen Rockmusikinstrumente. Richtig spannend ist zum Beispiel der Spoken Word-Song „Choice“ mit den Gitarrenausbrüchen. Aber wie bei allen Songs, gibt es die vorgegebene Struktur innerhalb der sich die einzelnen Instrumente zwischendurch immer austoben können. Oder aber auch fast schon normale Balladen wie „Be alright“ mit beschwingtem Barjazzrefrain und schmeichelnden Violine können Absynthe Minded. Tänzelnd und beschwingt bringt „Don’t Go“ musikalisch gute Laune. Absynthe Minded bewegen sich mit ihren Songs insgesamt immer ganz nah normaler Popmusik mit Jazzeinfluss. Die Verspieltheit und die Nonchalance halten das Album aber jenseits jeglichen Mainstreams. Mir gefällt’s!

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: